Fahrzeuge

Unsere Fahrzeuge werden regelmäßig und mit größter Sorgfalt gewartet. Um den unterschiedlichen Einsatzarten gewachsen zu sein, verfügen wir über eine Vielfalt von Gerätschaften.

HLF 20/20 (Hilfs- und Löschfahrzeug)

Florian Michelbach
Fahrzeugspezifikationen
HLF20/20 - Michelbach

 

(„HLF“ – Hilfeleistungslöschfahrzeug)  

Fahrgestell:
- IVECO 140 E 28 4x4 Permanent-Allrad-Fahrgestell - 14,5 Tonnen Gesamtgewicht - 6 Zylinder Diesel mit 209KW / 275PS
- Singlebereifung mit Grobstollen und gleicher Spurbreite
- erhöhte Watfähigkeit (hochwassertauglich) bis 80 cm; durch serienmäßig erhöhten     Luftansaugkanal

- Planetachsen mit kleinerem Achskopf; für mehr Bodenfreiheit im Gelände
- Radaußenantrieb an der Vorderachse; ergibt mehr Kraftantrieb auf die Vorderräder.
- gekapselte schmutzunempfindliche Antriebsachswellen (hochwasserwatfähig), dadurch weniger Verschleiß an den Antriebskomponenten.
- großer Radeinschlag an der Vorderachse (44° Einschlagwinkel); dadurch ergibt sich ein kleiner Wendekreise von 16,5 Meter für beste Manövrierfähigkeit auf engstem Raum.
- Stahlschutzplatte zum Schutz von Kühler und Ölwanne sowie eine stabile Stahl-Stoßstange
- Fahrzeugfederung durch verschleißfreie Blattfedern; da Feuerwehrfahrzeuge ständig bis an die Gewichtsgrenzen beladen sind und kaum bewegt werden, haben verschleißfreie Blattfedern gegenüber den von den Serienfahrzeugen übernommenen Luftfederungen den Vorteil, dass sie über Jahrzehnte ohne kostspielige Reparaturen funktionieren
- Vollautomatikgetriebe in Verbindung mit der Traktionskontrolle ADM von ZF-Steyr („Automatik-Drive-Train-Management“) Dieses System misst über Sensoren bzw. über Can-Bus-Vernetzungen die Drehzahlen an den Rädern, Lenkwinkel, Schub, Zug, Bremszustand sowie Kupplungsstellung. In der ADM-Zentralelektronik wird die entsprechende Schaltung ausgelöst und elektropneumatisch geschaltet. Längs- und Quersperren werden somit vollautomatisch während der Fahrt ein- und ausgeschaltet ohne vorher stehen bleiben zu müssen. Alle Funktionen bleiben nur solange geschaltet, wie sie unbedingt benötigt werden. Dies garantiert eine optimale Fahrdynamik und eine spürbare Entlastung des Fahrers. Die Vorderachse ist immer im Eingriff mit gleicher Umdrehungsgeschwindigkeit wie die Hinterachse. Dies sorgt für mehr Traktion auch auf der Straße bei wechselnden Untergründen, da das Fahrzeug „in die Kurve gezogen“ wird. Durch das ADM sind somit auch keine teuren Antriebsstrangbeschädigungen durch Differentialsperren-Fehlbedienungen des Fahrers möglich


Fahrerkabine:

- hydraulisch kippbare Iveco Gruppenkabine; vereinfacht die Wartung des Fahrzeuges und senkt somit die Werkstatt-Arbeitszeitkosten.
- Lagerung der Fahrerkabine auf vier schwingungsdämpfenden Silentblocks (zylindrische Gummifedern); nahezu perfekte Vibrationsdämpfung
- tief herunter gezogene Fenster; ermöglichen einen optimalen Überblick selbst auf sonst schwer einsehbare Bereiche im Fahrzeugumfeld.
- Standheizung „Webasto Airtop“, 3500 Watt


Aufbau:

Aufbau-Hilfsrahmen:
Eine verwindungsfreie Lagerung des Aufbaus auf dem Fahrzeugrahmen wird durch Verwendung eines zusätzlichen Hilfsrahmens gewährleistet. Für die elastischen Verbindungen zwischen Fahrgestell und Aufbau werden spezielle Dämpfungselemente verwendet, um die nötigen Bewegungen des Fahrgestells gegenüber dem Aufbau zu ermöglichen.

MAGIRUS-Feuerwehraufbau - „AluFire“:
Das variable System besteht aus Profilen, Verkeilungswinkeln, trapezförmigen Klemmteilen und Gewindeschrauben. Beim Eindrehen der Klemmschrauben klappen die Klemmteile im Profil ein, verspannen sich und garantieren höchste Stabilität. Das zusätzliche Verkleben der Bleche wie im Flugzeugbau verhindert Gefügeveränderungen des Materials durch Schweißen und führt zu einer ausgezeichneten Stabilität. Stufenlos veränderbare Geräteraumaufteilungen durch einfaches Lösen der Profil- Klemmteile ist jederzeit möglich.

MAGIRUS Aluminium-Rollläden:
- Egal ob arktisch kalt oder tropisch heiß, selbst bei extremer Verwindung im Gelände lassen sich MAGIRUS-Rollläden problemlos öffnen und sicher verschließen. Gelenk-, Führungs-, Sturz- und Schließkantendichtungen garantieren ausgezeichnete Dichtigkeit. Schlamm, Staub und Schmutz bleibt somit draußen. 28 ineinander- geschobene Profilstäbe pro Meter, mit Kunststoffendstücken arretierte Enden und Gelenkdichtungen, die für lautloses Gleiten sorgen, machen den AluFire-Rolladen zum zuverlässigen Geräteraumverschluss. Glatte Innenflächen verhindern ein Verhaken von losen Ausrüstungsgegenständen.

Lichtmast:
- wartungsfreundlicher Heckanbau-Lichtmast, pneumatisch betrieben, Strahler 2 x 1500 Watt, schwenk- und drehbar, Fernbedienung am Pumpenstand

Löschwasserbehälter:
- 2.000 Liter Löschwasserbehälter mit 2 x B-Fülleingangsstutzen und einer elektropneumatisch gesteuerten Tankfüllautomatik

Schaummittelbehälter:
- 200 Liter Schaummittelbehälter mit Class-A Schaummittelkonzentrat

Dachmonitor:
- klappbarer Wasserwerfer zur Aufdachmontage oder externem Betrieb

Schnellangriffseinrichtung:
- Schnellangriffseinrichtung mit 30 Meter formstabilen Druckschlauch und einem Hohlstrahlrohr, elektrische Aufwickeleinrichtung mit Fußschalter

Aufprotzvorrichtung für 2 fahrbare Einpersonen-Haspeln:
- fahrbare Haspel „Verkehrsabsicherung“, Fa. Barth
- fahrbare Haspel „Schlauch“ mit 8 B-Schläuchen, Fa. Barth


Einbau-Pumpe:

- Zweistufige MAGIRUS-Heckeinbaupumpe (Typ - MPN 230, 2400 Liter/Min.) mit vollautomatischer und hoher Ansaugleistung durch „Primatic“ Entlüftungssystem und einer Pumpenausgangsdruck-Automatik.
- Die schmutzwasserfeste Baureihe ist kavitationstunempfindlich und somit auch für Lenzbetrieb geeignet. Der übersichtlich gestaltete Pumpenbedienstand ist Handschuhfreundlich zu bedienen und komplett spritz- und schwallwassergeschützt.
- Durch das vorhandene Farbleitsystem für Zu- und Abgänge und Bedienhebel behält der Maschinist leichter die Übersicht. Für Service und Wartung ist das Pumpen-Bedienfeld herausklappbar.


Einbau-Schaumzumischanlage-FireDos 1000:

Um den unterschiedlichen Brandklassen gerecht zu werden, brauchen Feuerwehren zuverlässige Systeme, mit denen im Sinne einer erfolgreichen Brandbekämpfung dem Löschwasser Stoffe zugemischt werden können. Mit dem FireDos-System von MAGIRUS ist es möglich alle tropfbaren Flüssigkeiten zuzumischen – wie z.B.: Schaummittelkonzentrate auf Proteinbasis, Filmbildende Schaummittelkonzentrate, „Class-A“- Schaummmittelkonzentrat, Mehrbereichsschaummittel und Polymere und Gele. Die Zumischrate des jeweiligen Schaumkonzentrates erfolgt konstant, je nach Einstellung stufenlos von 0,2% bis 3%, unabhängig von verändertem Durchflussmengen des Löschwasserstromes oder des Betriebsdruckes. Die max. Wasser-Schaummittel Durchflussmenge beträgt 1200 Liter/Min. Auf Grund der Zumischerart (Druckzumischung) des Schaummittels sind lange Schlauchstrecken zwischen Zumischer und Strahlrohr kein Problem – ebenso wie große Höhenunterschiede (Einsatz über DL). Alle vorhandenen Strahlrohre und Werfer können hierbei eingesetzt werden.


Besondere Beladungsgegenstände:

Hydraulikagrregat mit Schneidgerät, Spreizer und Rettungszylindern:
- Trimo-Aggregat, Fabr. Lukas mit 3 Schlauchhaspeln
- Spreizer, Fabr. Lukas "LSP 40EN", 230 kN Spreizkraft
- Schneidgerät, Fabr. Lukas "LS 501 EN", 680 kN Schneidkraft
- Rettungszylinder, Fabr. Lukas "12/500 EN" + "12/700 EN", 123 kN
- Abstützlager für Rettungszylinder, Fabr. Lukas "LRS-C"

Rettungsplattform:
- klappbare Rettungsplattform mit Ausleger, Typ „Quickbase“ aus Fiberglas

Sprungretter:
- Sprungkissen Fabrikat „Lorsbach SP16“, max. 16 Meter Fallhöhe

Wassersauger:
- Elektrischer Wassersauger Fabrikat „Nilfisk“

Stromerzeuger:
- 13 KVA Stromaggregat, Fabrikat „Eisenmann“, super schallgedämmt

Türöffnungsset:
- Ziehfix Koffer

Hebekissen:
- Vetter Mini-Hebekissensatz, "Power Bag", 8 Bar, mit Doppel-Steuerorgan

Belüftungsgerät:
- Tempest Lüfter, TCA 18 PC "Low Noise", mit Honda Benzinmotor 5,5

Ex-Messgerät:
- tragbares Handmessgerät Fabrikat "Auer Ex-Meter"

Korbtrage:
- teilbare Korbtrage mit Abseilspinne, Fabr. Söhngen "Light Line"

Sanitäts-Rucksack:
- Notfall-Rucksack mit 2 Liter Sauerstoffflasche, Fabr. Söhngen, "Number One O²"

Absaugvorrichtung:
- Kraftstoffumfüllpumpe für dünnflüssige Medien mit Auffangbehälter


Mehr anzeigen...